Archiv der Kategorie: Allgemein

Tierheimhunde vor der Kamera

Hier seht ihr meine eigene Patenhündin Lilo beim Fototermin. Sie war zu dieser Zeit noch nicht lange im Tierheim und fühlte sich insgesamt nicht so wohl, wie man deutlich an ihren Gesichtsausdruck erkennen kann. Hier galt es schnell ein paar Fotos zu machen wo der Hund gut zu sehen ist, und die Kamera sonst ruhen zu lassen.

Hier seht ihr meine eigene Patenhündin Lilo beim Fototermin. Sie war zu dieser Zeit noch nicht sehr lange im Tierheim und fühlte sich insgesamt nicht so wohl, wie man deutlich an ihren Gesichtsausdruck erkennen kann. Hier galt es schnell ein paar Fotos zu machen wo der Hund gut zu sehen ist, und die Kamera dann wieder weg zu packen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich wie hilfreich gute Fotos für Vermittlungsinserate sein können. Andererseits sind Fototermine für die Tierheimhunde oft auch stressig, denn posieren oder auch nur mal kurz zur Kamera zu schauen fällt manchen Hunden schwer in einer Umgebung wo sie sich nicht so wohl fühlen und/oder viele Ablenkungen bestehen. Außerdem werden viele Hunde generell nicht gerne fotografiert. Es ist gut wenn man schnell ein paar nette Fotos im „Kasten“ hat und den Hund dann wieder zum gewohnten Programm übergehen lassen kann.

Fotografin Guinnevere Shuster fotografiert regelmäßig Hunde für die Humane Society of Utah in ihrem Studio. Viele sind bestimmt recht freudig oder ängstlich aufgeregt und ich wette im Studio geht es an den Tagen wo die Tierheimhunde vor die Kamera sollen ganz schön rund. Guinnevere belohnt die Hunde mit vielen besonders guten Leckerbissen für ihre Mitarbeit vor der Kamera. Und hat eine gute Idee gehabt indem sie die Hunde einfach beim Leckerli fangen abgelichtet hat. So macht es den Hunden mehr Spaß und ich finde sie hat es mit diesen Fotos außerordentlich gut geschafft die Persönlichkeiten der Hunde abzubilden.
Die Fotografin bzw. die Humane Society of Utah berichten dass die Aktion gute Erfolge bringt und selbst wenn manche Menschen nicht genau den Hund adoptieren den sie am Foto gesehen haben, kommen durch die lustigen Vermittlungsfotos mehr Adoptanten ins Tierheim und so finden insgesamt mehr Schützlinge einen neuen Lebensplatz.

Hier findest du zwei Links wo ein Teil der Fotos von Guinnevere Shuster zu sehen ist. Außerdem wurden die Alben auch auf der Facebook-Seite der Humane Society of Utah veröffentlicht.

Fotos von Guinnevere Shuster_Bericht 1

Fotos von Guinnevere Shuster_Bericht 2

Update 02.05.2015: hier eine weitere Fotoserie von Guinnevere Shuster

adopted-dog-teton-pitbull-humane-society-utah-13-e1428312106229
Copyright: Guinnevere Shuster

 

 

Tierheimhunde bei Ikea

DSC_0899In einer Ikea-Filiale in Singapur wurde in Zusammenarbeit mit zwei lokalen Tierheimen die Idee geboren, Tierheimhunde mit in die Möbelausstellung zu nehmen – natürlich nicht die lebenden Tiere. Die Tierheimhunde wurden fotografiert und schließlich als Pappfiguren mit einem kleinen Informationsschild in der Ausstellung untergebracht. Durch dieses Projekt wird einerseits die Bekanntheit der lokalen Tierheime in der Bevölkerung erhöht und andererseits weckt es vielleicht bei dem ein oder anderen Besucher das Interesse an einem bestimmten ausgestellten Hund. Eine zweite Ikea Filiale in Arizona hat die Idee schon übernommen. Wer weiß, vielleicht findet sie bald auch in der ein oder anderen europäischen Filiale Anklang. Bisher scheint die Aktion gute Adoptions-Erfolge zu bringen.

Ein kurzer Bericht (auf Englisch) mit Bildern ist hier zu finden.

Tierheim schickt alte Hunde in den Knast!

Torgau – Endstation Gefängnis! Alte und ungeliebte Hunde sollen ihren Lebensabend in der Justizvollzugsanstalt Torgau hinter Gittern verbringen. Hier gehts weiter zum ganzen Artikel.

3Projekte in denen eine nützliche Gemeinschaft von Hund und Gefängnis-Insasse gestartet wird, gibt es immer häufiger. Sie können Hunden eine Chance auf ein besseres Leben (durch Training und Weitervermittlung) bzw. eine intensivere, persönlichere Betreuung als im Tierheim bieten. Besonders profitieren können davon natürlich jene Hunde, die schwer vermittelbar sind, wie zum Beispiel alte Hunde die häufig allein aufgrund ihres höheren Alters nur mehr wenige oder gar keine Interessenten anziehen und manchmal leider auch schon jahrelang im Tierheim warten. In Ländern in denen Hunde in manchen Tierheimen nach Verstreichen einer meist knappen Frist von der Einschläferung bedroht sind, wie zum Beispiel in den USA, können solche Programme sogar Leben retten. In manchen Gefängnissen verbringen die Hunde ihre ganze Zeit bei ihrem Betreuuer und übernachten auch mit ihnen in den Gefängniszellen.
Natürlich müssen die Hunde und auch die teilnehmenden Menschen entsprechend ausgewählt und angeleitet werden damit solche Projekte Früchte tragen. Es sollten in jedem Fall immer sachkundige Personen in die Planung und Durchführung involviert sein.