Tierheimhunde bei Ikea

DSC_0899In einer Ikea-Filiale in Singapur wurde in Zusammenarbeit mit zwei lokalen Tierheimen die Idee geboren, Tierheimhunde mit in die Möbelausstellung zu nehmen – natürlich nicht die lebenden Tiere. Die Tierheimhunde wurden fotografiert und schließlich als Pappfiguren mit einem kleinen Informationsschild in der Ausstellung untergebracht. Durch dieses Projekt wird einerseits die Bekanntheit der lokalen Tierheime in der Bevölkerung erhöht und andererseits weckt es vielleicht bei dem ein oder anderen Besucher das Interesse an einem bestimmten ausgestellten Hund. Eine zweite Ikea Filiale in Arizona hat die Idee schon übernommen. Wer weiß, vielleicht findet sie bald auch in der ein oder anderen europäischen Filiale Anklang. Bisher scheint die Aktion gute Adoptions-Erfolge zu bringen.

Ein kurzer Bericht (auf Englisch) mit Bildern ist hier zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*